sprudelig , perlend , Berührung nur leise
im Ohr innen , den Hals nach unten entlang
kitzelnd bis zum Herzen vordringend
deine Musik...

 

Hinter dem schwarzen Hausdach
ein letzter Glanz
bewegend wie Amselschwingen
ein leises Zirpen
das dem Sehnen Raum gibt
ein inneres Seufzen
das der Wärme Einlaß gewährt

 


Ausufernd dasitzen in übermütigen Gedanken
lange....solange bis Zeit reif ist.
Aufspringen in einem juchzenden Laut
hell... so hell wie Meeresschaum.
Ein Glück , ich bin nicht farbenblind
bunt.... so bunt ist sie , die Welt.

 

 

 

<< zurück